Wie funktioniert das Internet?

Von Max Schneider ·

internet

Als Softwareentwickler beschäftige ich mich täglich mit der Funktionsweise des Internets. Doch wie genau funktioniert dieses komplexe Netzwerk von Netzwerken eigentlich? Für viele Menschen bleibt diese Frage ein Rätsel. In diesem Blogpost werde ich versuchen, eine grundlegende Erklärung zu geben, die auch für Einsteiger verständlich ist.

Einleitung

Das Internet ist ein integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens. Es ermöglicht uns, Informationen zu teilen, zu kommunizieren und auf eine Vielzahl von Diensten zuzugreifen. Aber wie funktioniert das Internet eigentlich, und wie ist es physisch vernetzt? In diesem Blogpost werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und erklären die grundlegenden Prinzipien des Internets sowie die physische Infrastruktur, die es möglich macht.

Das Internet ist ein globales Netzwerk von Netzwerken, das Milliarden von Geräten auf der ganzen Welt miteinander verbindet. Es basiert auf einer Kombination von Hardware, Software und Protokollen, die zusammenarbeiten, um Daten zu übertragen und zu empfangen. Die physischen Verbindungen, die dieses Netzwerk ermöglichen, sind ebenso beeindruckend wie die Technologie selbst.

Grundlagen des Internets

IP-Adressen und DNS

Jedes Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, hat eine eindeutige IP-Adresse (Internet Protocol). Diese Adresse dient als Identifikator, ähnlich wie eine Telefonnummer, die es ermöglicht, Daten an das richtige Ziel zu senden. Es gibt zwei Hauptversionen von IP-Adressen: IPv4 und IPv6.

Das Domain Name System (DNS) ist das Adressbuch des Internets. Es wandelt leicht zu merkende Domainnamen (wie www.example.com) in IP-Adressen um, die von Computern verstanden werden können. Wenn Sie eine URL in Ihren Browser eingeben, sendet der DNS-Server eine Anfrage und liefert die entsprechende IP-Adresse zurück.

Protokolle

Das Internet basiert auf einer Reihe von Protokollen, die die Regeln für die Datenübertragung festlegen. Die wichtigsten Protokolle sind:

  • TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol): TCP/IP ist das grundlegende Kommunikationsprotokoll des Internets. TCP sorgt für die zuverlässige Übertragung von Daten, während IP die Adressierung und Weiterleitung der Datenpakete übernimmt.
  • HTTP/HTTPS (Hypertext Transfer Protocol/Secure): HTTP und HTTPS sind die Protokolle, die verwendet werden, um Webseiten zu laden. HTTPS ist die sichere Version von HTTP und verschlüsselt die übertragenen Daten.

Physische Infrastruktur des Internets

Unterseekabel

Ein Großteil der globalen Internetkommunikation erfolgt über Unterseekabel. Diese Kabel verlaufen unter den Ozeanen und verbinden Kontinente miteinander. Sie bestehen aus Glasfasern, die Daten in Form von Lichtimpulsen übertragen. Diese Glasfasern sind in einem robusten Mantel geschützt, um den extremen Bedingungen unter Wasser standzuhalten.

Unterseekabel sind entscheidend für die internationale Kommunikation. Sie ermöglichen schnelle und zuverlässige Verbindungen zwischen weit entfernten Orten. Der Bau und die Wartung dieser Kabel sind komplexe und kostspielige Prozesse, die spezielle Schiffe und Technologien erfordern.

Rechenzentren

Rechenzentren sind große Einrichtungen, die eine Vielzahl von Servern und Netzwerkgeräten beherbergen. Sie sind das Rückgrat des Internets und bieten die notwendige Infrastruktur für die Speicherung und Verarbeitung von Daten. Rechenzentren sind strategisch über die ganze Welt verteilt, um die Latenzzeiten zu minimieren und die Verfügbarkeit der Dienste zu gewährleisten.

Internetknoten und Tier-1-Netzwerke

Internetknoten (IXPs - Internet Exchange Points) sind physische Verbindungen, an denen verschiedene Netzwerke zusammenkommen und Daten austauschen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Effizienz und Geschwindigkeit der Datenübertragung.

Tier-1-Netzwerke sind die größten und leistungsfähigsten Netzwerke im Internet. Sie verfügen über die Infrastruktur, um Daten direkt zwischen verschiedenen Netzwerken ohne den Umweg über andere Provider zu übertragen. Diese Netzwerke bilden das Rückgrat des Internets und gewährleisten die globale Konnektivität.

Datenübertragung

Pakete und Routing

Daten, die über das Internet gesendet werden, werden in kleine Pakete aufgeteilt. Jedes Paket enthält sowohl die Daten als auch Informationen über das Ziel und die Reihenfolge der Pakete. Router sind spezialisierte Geräte, die den Weg der Pakete durch das Netzwerk bestimmen. Sie leiten die Pakete basierend auf der Ziel-IP-Adresse und den aktuellen Netzwerkbedingungen weiter.

Latenz

Latenz bezieht sich auf die Zeit, die ein Datenpaket benötigt, um von der Quelle zum Ziel zu gelangen. Eine niedrige Latenz ist entscheidend für Anwendungen, die Echtzeitkommunikation erfordern, wie z.B. Videoanrufe oder Online-Gaming.

Bandbreite

Bandbreite ist die maximale Datenmenge, die über eine Netzwerkverbindung in einer bestimmten Zeitspanne übertragen werden kann. Sie wird normalerweise in Megabit pro Sekunde (Mbps) oder Gigabit pro Sekunde (Gbps) gemessen. Bandbreite beeinflusst, wie schnell Daten heruntergeladen oder hochgeladen werden können und wie viele Daten gleichzeitig übertragen werden können.

Die Bandbreite einer Verbindung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Physische Medien: Glasfaserkabel bieten in der Regel eine höhere Bandbreite als Kupferkabel.
  • Netzwerkgeräte: Router, Switches und andere Netzwerkgeräte müssen hohe Datenraten unterstützen können.
  • Netzwerktopologie: Die Struktur des Netzwerks und wie die Geräte miteinander verbunden sind, beeinflusst die verfügbare Bandbreite.
  • Netzwerkauslastung: Je mehr Nutzer gleichzeitig auf das Netzwerk zugreifen, desto mehr wird die verfügbare Bandbreite aufgeteilt.

Eine höhere Bandbreite bedeutet nicht nur schnellere Downloads und Uploads, sondern auch die Fähigkeit, mehr gleichzeitige Verbindungen zu handhaben. Dies ist besonders wichtig für Streaming-Dienste, große Dateiübertragungen und andere bandbreitenintensive Anwendungen.

Fazit

Das Internet ist ein erstaunlich komplexes und weitreichendes System, das auf einer robusten physischen Infrastruktur basiert. Unterseekabel, Rechenzentren, Internetknoten und Tier-1-Netzwerke arbeiten zusammen, um die globale Konnektivität zu ermöglichen. Durch das Verständnis der grundlegenden Prinzipien und der physischen Infrastruktur des Internets können wir die Technologie besser schätzen, die unsere vernetzte Welt ermöglicht.

Ich hoffe, dass dieser Blogpost Ihnen einen Einblick in die Funktionsweise und die physische Vernetzung des Internets gegeben hat. Das nächste Mal, wenn Sie eine Website besuchen oder eine Nachricht senden, denken Sie daran, wie viele unglaubliche Technologien und Prozesse im Hintergrund ablaufen, um dies möglich zu machen.



Beitrag teilen